Seite auswählen

Stoffdiät 2018 – Ziele und Buchführung

Kuestensocke hat den neuen Fahrplan für die Stoffdiät veröffentlicht und fragt nach unseren Zielen, dem Wunschbestand im Stofflager und wie wir Buch führen über den Stoffabbau.

Die Buchführung

Hier seht ihr mein Stoffdiät-Excel. Im Kopf steht der Ausgangswert, sowie die Summe der Ausgänge und Einkäufe. Darunter noch die Gesamtbilanz. Dann kommen nach jeweiligen Stoffen aufgeschlüsselt die einzelnen Posten mit Projektzuordnung. Für mich wichtig ist hier auch, dass ich mal aufschreibe, was für ein Material das eigentlich ist. Das merke ich mir sonst nie.

Da ich keine Ahnung habe, wie viele Meter Stoff eigentlich bei mir schlummern, gehe ich vom Gewicht meiner Sammlung aus. Gleichzeitig erfasse ich aber auch die vernähten und gekauften Meter. Negativ grün hinterlegt sind die Abgänge (vernäht, verkauft, verschenkt) und positiv rot hinterlegt die Einkäufe. Diese werden auch jeweils einzeln aufsummiert, damit ich einen Überblick über Schaffenskraft und Shoppingwut habe (Exelformel  =SUMMEWENN(C8:C600;“>0″) summiert alle positiven Werte im Bereich C8 bis C600).

Wie ihr seht, kam da dieses Jahr schon wieder ordentlich Stoff dazu. Allerdings ganz klar Projekt bezogen. Und diesmal hab ich vor dem Einkauf genau überlegt, was und wie viel ich brauche. Sonst hab ich das immer nur so Pi mal Daumen im Kopf überschlagen und nen halben Sicherheitsmeter drangehängt. Noch so ein Grund für meine überquellenden Stoffkisten.

Gewichte sind noch nicht eingetragen, da einerseits der Überrock noch nicht fertig und andererseits die Stoffbestellung nicht eingetroffen ist.

Die Ziele

Sinnvoller an den Stoffkauf herangehen. Wie eben beschrieben bin ich immer nur mit einem groben Plan ins Stoffhaus gegangen und mit eigentlich viel zu viel Stoff wieder herausgekommen.

Ordentlich Buch führen. Letztes Jahr hab ich es etwas schleifen lassen meine Einkäufe zu protokollieren. Aber auch niederzuschreiben, um was für Materialien es sich handelt, ist mir wichtig.

Bernadette. Der Stoff ist schon alles da, müsste nur mal gewaschen werden. Vor dem Korsett hab ich ja keine Angst mehr. Die Sense wird eine wunderbare Herausforderung, auf die ich mich schon freue. Jetzt darf mir nur meine Inspiration nicht mehr dazwischen kommen.